Guide zum Eiffelturm in Paris

Der Eiffelturm dominiert die Pariser Skyline und ist ein absolutes Must-See. Hier erfahren Sie, was das Pariser Wahrzeichen so besonders macht.

Der 324 Meter hohe Eiffelturm von Gustave Eiffel gilt heute nicht nur als die berühmteste Pariser Sehenswürdigkeit, sondern auch als das Nationalsymbol von Frankreich.

Der architektonische Prachtbau, der jährlich Millionen von Besucher anzieht, bietet auf drei Stockwerken mit Aussichtsplattformen einzigartige Fernblicke. Neben dem Rundumblick auf die Dächer von Paris können Besucher hier gastronomische Angebote wahrnehmen, Souvenirshops besuchen oder Ausstellungen und Erlebnisse wie das Zimmer des Erbauers Gustave Eiffel erleben.

Drei Stockwerke 

  • 1. Stock: Die 1. Etage in 57 Metern Höhe verfügt über einen Glasboden, das Restaurant "58 Tour Eiffel", das Bistro “The Buffets“, die Boutique “Pavillon Ferrié“, eine interaktive Kindertour sowie informative Ausstellungen.
  • 2. Stock: Im 2. Stock befindet sich das Sternerestaurant “Jules Vernes“ und ein weiteres “The Buffets“-Bistro. Souvenirs gibt es in den Shops “Le Verriere“ und dem “Seine Gift Shop“. Die Aussichtsplattform in 115 Metern Höhe bietet einen einmaligen Rundumblick auf Paris.
  • 3. Stock: Die Aussichtsplattform auf der Spitze liegt in 276 Metern Höhe. Besucher können Ausstellungen wie das Zimmer von Gustave Eiffel besichtigen. Eine Champagner-Bar lädt zum Anstoßen in luftiger Höhe ein.

Eingänge: Der Eiffelturm ist mit einer hohen Glaswand umzäunt. Es gibt insgesamt zwei Eingänge, die zur Bodenpromenade des Eiffelturms führen: der Osteingang "Le Pilier Est" und der Südeingang "Le Pilier Sud".

Alle Besucher passieren hier eine Sicherheitskontrolle. Anschließend können Besucher ohne Tickets zu den Ticketschaltern gehen. Besucher mit Tickets stellen sich in die entsprechende Schlange ihres Tickets.


Tipp: Unsere Empfehlung ist der Osteingang, da er meist weniger überfüllt ist.

 

Tickets, Preis und Eintritt zum Eiffelturm

Für den Besuch des Eiffelturms gibt es 4 verschiedene Ticket-Optionen. Tickets für den Eiffelturm können im Voraus online als auch vor Ort an den Ticketschaltern erworben werden. Kinder unter 4 Jahren genießen freien Eintritt.

Die Ticketpreise richten sich nach Alter und der Art des Aufstiegs. Besucher können den Aufzug in den 2. oder 3. Stock nehmen, den Eiffelturm bis zum 2. Stock zu Fuß erklimmen oder ein Kombiticket für den Aufstieg zu Fuß in den 2. Stock und anschließender Nutzung des Aufzuges bis zur Spitze des Eiffelturms (3.Stock) erwerben. 

Tipp: Der Kauf eines Tickets ohne Anstehen im Voraus ist eine eindeutige Empfehlung. Besucher können die in der Regel sehr langen Warteschlangen überspringen und müssen so keine wertvolle Zeit vergeuden.

Standard: Tickets für den Eiffelturm, die vor Ort an den Ticketschaltern verkauft werden, gelten für den sofortigen Aufstieg. Vier verschiedene Ticket-Optionen werden angeboten. Besucher wählen hierbei zwischen dem Aufstieg mit dem Aufzug (bis in den 2. oder 3. Stock) und dem Aufstieg zu Fuß über die Treppen (siehe unten). Tickets für den Aufstieg zu Fuß sind billiger.

Skip The LineUm Wartezeiten von mehreren Stunden zu vermeiden, empfiehlt sich der Kauf von Tickets ohne Anstehen. Diese können nur online gekauft werden. Hierfür muss man einen festen Tag sowie Uhrzeit auswählen. Aufgrund der hohen Nachfrage sollten die Tickets ohne Anstehen rechtzeitig im Voraus erworben werden.

Combo Ticket Seine Rundfahrt: Sehr beliebt ist das Kombiticket, das aus einem Ticket ohne Anstehen für den Eiffelturm sowie einer Rundfahrt auf der Seine besteht. Die Bootstour entlang vieler Pariser Monumente startet in unmittelbarer Nähe zum Eiffelturm und bietet zudem einmalige Fotomotive des Eiffelturms. Das Kombiticket wird von vielen diversen Anbietern online offeriert.

Zu Fuß auf den Turm: Zu Fuß kann man bis maximal zum 2. Stock des Eiffelturms gelangen. Zwei Tickets stehen zur Auswahl. Das Ticket “Treppe 2. Etage“ bietet nach 765 Treppenstufen Zugang zum 2. Stock. Mit dem Ticket “Treppe + Aufzug Spitze“ (nur vor Ort erhältlich) erklimmt man die 765 Stufen bis zum 2. Stock und fährt dann mit dem Aufzug in den 3. Stock mit der Champagner-Bar.

Wo kann ich im Eiffelturm essen?

Auf allen drei Stockwerken des Eiffelturms befinden sich diverse gastronomische Betriebe mit einer großen Auswahl an internationalen und französischen Köstlichkeiten.

Besucher finden hier vom Schnellimbiss bis zum Sternerestaurant zahlreiche Auswahlmöglichkeiten, die für jeden Geldbeutel etwas bieten.

  • Restaurant 58 Tour EiffelDas Restaurant “58 Tour Eiffel“ auf dem 1. Stock bietet bei gemütlichem Ambiente und herrlicher Aussicht Gerichte der französischen Küche. Vor allem abends begeistert die Brasserie mit seinem Abendmenü seine Gäste.
  • Restaurant Jules Vernes Das Sternerestaurant “Jules Vernes“ auf der 2. Etage des Sternekochs Alain Ducasse verwöhnt seine Gäste auf höchstem Niveau.  Das noble Restaurant besticht durch eine französische Gourmet-Küche und einzigartiger Atmosphäre. Vorabreservierung dringend empfohlen; die Tische sind schnell ausgebucht - insbesondere die Fensterplätze.
  • Champagner-BarAuf der Spitze des Eiffelturms liegt die Champagner-Bar. Gäste können hier bei einem Glas Champagner den Blick auf die Pariser Skyline genießen.
  • The BuffetAuf der 1. und der 2. Etage gibt es den Schnellimbiss “The Buffet“. Zur Auswahl stehen herzhafte oder süße Snacks, wie Sandwiches, Pizzen, Kuchen und Salate - zum Essen vor Ort oder Mitnehmen.
  • Salon Gustave EiffelDer Salon Gustave Eiffel befindet sich auf dem 1. Stock. Er kann für private als auch geschäftliche Zwecke gebucht werden und eignet sich vor allem für M.I.C.E. Veranstaltungen.

Wie komme ich zum Eiffelturm?

Der Eiffelturm liegt im 7. Pariser Arrondissement, am nordwestlichen Rand der Grünfläche Champs de Mars. Besucher erreichen die Stählerne Dame ganz bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. 

Am besten eignet sich für die Fahrt zum Eiffelturm die Metro oder die RER, aber auch einige Busse bedienen das Pariser Wahrzeichen. Da sich der Eiffelturm in unmittelbarer Nähe zur Seine befindet, kann man auch mit dem Batobus über die Seine den Turm erreichen.

Öffentlicher Verkehr:

  • Metro: Eine der einfachsten Wege zum Eiffelturm zu gelangen, ist mit der Metrolinie 6 bis zur Station "Bir-Hakeim" und anschließenden  5 Minuten zu Fuß. Ebenfalls eine Möglichkeit ist die Metrolinie 9 bis "Trocadero" oder die Linie 8 bis "Ecole Militaire".
  • RER: Die RER C bedient ebenfalls den Eiffelturm. Die nächstgelegene Haltestelle lautet "Champ de Mars - Tour Eiffel". 
  • Bus: Gleich mehrere Buslinien fahren in die Nähe des Eiffelturms. Es handelt sich dabei um den Bus 42 bis "Tour Eiffel" (5 Gehminuten bis zum Turm), Bus  82 oder 30 bis "Tour Eiffel" (7 Gehminuten bis zum Turm), Bus 69 oder 86 bis "Champs de Mars" (7 Gehminuten bis zum Turm) und die Buslinie 72  bis "Tour Eiffel" (10 Gehminuten bis zum Turm).

Events am Eiffelturm, Beleuchtung bis Feiertage

Nicht nur der Eiffelturm selbst ist eine Attraktion, das ganze Jahr über finden zahlreiche Events rund um den weltberühmten Turm statt, die Einheimische und Touristen aus aller Welt anziehen. 

Highlight ist jedes Jahr der Französische Nationalfeiertag, aber auch die Weihnachtsmärkte in der Nähe oder die glitzernde Beleuchtung am Abend verzaubern.

1. Beleuchtung 

Die traditionelle Nachtbeleuchtung taucht den Eiffelturm in ein goldgelbes Licht. Insbesondere das stündliche Schauspiel, in der der Eiffelturm nach Einbruch der Dunkelheit bis 1 Uhr Nachts 5 Minuten lang zu jeder vollen Stunde funkelt, zieht Besucher täglich in seinen Bann.

2. Französischer Nationalfeiertag

Der 14. Juli ist jedes Jahr ein ganz besonders Spektakel. Highlight der Feierlichkeiten ist stets das spektakuläre Feuerwerk, das den Eiffelturm 30 Minuten lang in eine schillernde Szenerie verwandelt. Sehenswert ist auch das Konzert des Nationalorchesters Frankreichs am Fuße des Eiffelturms. 

3. Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt am Fuße des Eiffelturms (Le Village de Noël du Champ-de-Mars) bietet neben der einmaligen Aussicht eine Eislaufbahn, Handwerk, Köstlichkeiten und Unterhaltung. Ein kleiner Weihnachtsmarkt mit Blick auf den Eiffelturm ist der Markt am Quai Branly. Ein weiterer Markt in der Nähe des Turms ist der Weihnachtsmarkt Bir-Hakeim.

4. Neujahr

Entgegen allgemeiner Annahme findet zu Neujahr kein Feuerwerk am Eiffelturm statt. Dennoch zieht es viele vor den Turm, um den mitgebrachten Champagner vor das um Mitternacht funkelnde und oft bunt angestrahlte Wahrzeichen zu köpfen. Eine exklusive Location zum Reinfeiern ist das Restaurant Jules Vernes auf dem Eiffelturm. Eine frühe Reservierung ist notwendig.

5. Eislaufen auf dem Eiffelturm

Im Winter erhält die erste Etage des Eiffelturms eine rund 190 m² große Eislaufbahn. Aus 57 Metern Höhe können Besucher auf die mit farbigen Lichteffekten projizierte Eisfläche gleiten und die Aussicht auf Paris genießen. Gegen Vorlage des Tickets ist die Benutzung der Eislaufbahn sogar kostenlos. 

6. Der Eiffelturm-Lauf „La Verticale“

Ein weiterer spannender Event ist das Vertikalrennen auf dem Eiffelturm, das sogenannte "La Verticale“. Ausgewählte Teilnehmer liefern sich ein Wettrennen, in dem sie die 1665 Stufen vom Fuße des Eiffelturms bis zur Spitze hinauflaufen.


Wo kann ich die besten Bilder machen


Erinnerung an den Besuch ...

Trocadero Gardens in Paris in France

1. Fotospot: Trocadero

Einer der besten Plätze, um Fotos vom Eiffelturm zu machen, ist der Trocadéro. Die Plattform am Place du Trocadéro bietet die perfekte Sicht auf die Eiserne Dame. Da der Platz als Fotospot äußerst beliebt ist, sollte man möglichst früh kommen, um in aller Ruhe Fotos zu schießen.

2. Fotospot: Champs de Mars

Die Grünanlage Parc du Champs de Mars vor dem Eiffelturm ist nicht nur perfekt zum Picknicken und Verweilen, auch lassen sich hier klassische Fotos vom Pariser Wahrzeichen machen. Noch besser ist die Aussicht von der nahgelegenen Brücke Pont de Bir-Hakeim.

Weitere gute Fotolocations sind Aussichtspunkte wie die Türme der Kathedrale Notre Dame, der Montparnasse Turm und die Dachterrasse des Kaufhauses Printemps. Aber auch Insider wie die Rue Saint Dominique, die Avenue de Suffren, die Avenue de Camoens und die Avenue de New York (entlang des Flusses), bieten herausragende Fotomotive. Wer einzigartige Fotos vom Eiffelturm schießen möchte, dem empfehlen wir auch die Rundfahrt auf der Seine oder die Brücke Pont Alexandre III, welche ganz neue Perspektiven auf den Turm eröffnen.

Technische Daten des Eiffelturm

Der Eiffelturm wurde von 1887 bis 1889 anlässlich der Weltausstellung erbaut. Im Gegensatz zu seiner aktuellen Höhe von 324 Meter maß er zur Zeit seiner Fertigstellung 312 Meter. Zu jener Zeit war er bis zur Fertigstellung des Chrysler Building 1930 das höchste Bauwerk der Welt.

 Im Folgenden finden Sie weitere interessante Daten und Fakten auf einen Blick.

Steckbrief mit Zahlen, Daten & Fakten:

  • Höhe: 324 Meter (ohne Antenne 300 Meter)
  • Baujahr: 1989 
  • Gesamtgewicht: 10.100 Tonnen
  • Beleuchtung: 336 Scheinwerfer und 20.000 Glühlampen
  • Treppen: 1665 Stufen
  • Farbe: Braun

Turm in der Nacht


Lounge

Jedes Jahr im Sommer veranstaltet der Eiffelturm DJ-Auftritte. Die musikalischen Einlagen finden bei Nacht auf der Lounge in der ersten Etage der Eisernen Dame statt.

Zur Erfrischung werden in der Lounge auch Getränke und Snacks zum Verkauf angeboten.

Lichter

Der Eiffelturm wird nachts von über 300 Scheinwerfern angestrahlt, die ihm eine goldgelbe Nuance verleihen. Bei besonderen Ereignissen wie einem WM-Sieg leuchtet der Turm in verschiedenen Farben. Täglich zu sehen ist das Lichterspiel des Eiffelturms, das nach Anbruch der Dunkelheit zu jeder vollen Stunde (bis 1 Uhr) 5 Minuten lang funkelt.

Salon für Events

Der Salon Gustave Eiffel auf der ersten Etage des Eiffelturms ist ein beliebter Veranstaltungsort in Paris. Er verfügt über eine Kapazität für 300 Personen und ist vielfältig einsetzbar. Vor allem für M.I.C.E  Events wie Seminare, Empfänge, Gala Dinner, Incentives oder Ähnlichem bietet sich die Buchung des Saals an. Dank der Glasfenster eröffnet sich eine herrliche Aussicht auf Paris.

Geschichte des Eiffelturm

Der Bau des Eiffelturms begann im Jahr 1887. Konstruiert wurde er vom Ingenieur Gustave Eiffel und seiner Firma für die Weltausstellung und Hundertjahrfeier der Französischen Revolution im Jahr 1889. Nach zwei Jahren Bauzeit wurde das Bauwerk am 31. März 1889 offiziell eröffnet. Gustave Eiffel bestieg die Stufen des Turms selbst und hiss eine französische Flagge an die Spitze. Damals galt der Turm als das höchste Bauwerk der Welt.

Ursprünglich als temporärer Bau geplant, der nach 20 Jahren abgerissen werden sollte, entwickelte sich der Eiffelturm trotz anfänglicher Proteste, die ihn als Schandfleck bezeichneten, zu einem der beliebtesten und meistbesuchten Sehenswürdigkeiten von Paris.

Die drei wichtigsten Perioden

  • 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts: In der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde der Eiffelturm für wissenschaftliche und militärische Aspekte genutzt, darunter als Telekommunikationszentrale des französische Militärs und als Wetter- und Fernsehsender.
  • 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts: Nach dem 2. Weltkrieg und der anschließenden Wiedereröffnung des Eiffelturms, steigerte sich stetig der Besucherandrang auf den Eiffelturm. Die Popularität des Eiffelturms nahm immer stärker zu.
  • Seit 1991: Der Eiffelturm ist seit 1991 zusammen mit dem Seine-Ufer und seinen Bauten zwischen dem Pont de Sully und dem Pont d’Iéna Teil des UNESCO Weltkulturerbes.

Kontakt

Adresse: Champ de Mars, 5 Avenue Anatole France, 75007 Paris, Frankreich

Telefon: +33 892701239

FAQ (Häufige Fragen)

Wo steht der Eiffelturm?

Der Eiffelturm liegt im 7. Pariser Arrondissement am nordwestlichen Rand der Grünfläche Champs de Mars in der Nähe der Seine.  Die Adresse lautet: Champ de Mars, 5 Avenue Anatole France, 75007 Paris, Frankreich

Wie hoch ist der Eiffelturm?

Die aktuelle Gesamtgröße des Eiffelturms mit Antenne beträgt 324 Meter. Ohne Antenne ist der Turm 300 Meter hoch. Zur Zeit seiner Errichtung war der Eiffelturm 312 Meter hoch.

Wann wurde der Eiffelturm gebaut?

Mit dem Bau des Eiffelturms wurde am 28. Januar 1987 begonnen. Nach zwei Jahren Bauzeit wurde der Eiffelturm am 31. März 1889 offiziell eingeweiht.

Wie viele Stufen hat der Eiffelturm?

Der Eiffelturm hat insgesamt 1665 Stufen, die alle drei Stockwerke miteinander verbinden. Seit 1983 kann man jedoch den 3. Stock nur noch per Aufzug erreichen. 765 Stufen führen zur 2. Etage.

Wie schwer ist der Eiffelturm?

Das Gewicht der metallischen Struktur des Eiffelturms beträgt 7300 Tonnen. Das Gesamtgewicht des Eiffelturms beträgt 10.100 Tonnen.  

Wann blinkt der Eiffelturm?

Ab Anbruch der Dunkelheit blinkt der Eiffelturm bis 1 Uhr nachts täglich zu jeder vollen Stunde 5 Minuten lang.

Welche Farbe hat der Eiffelturm?

Momentan trägt der Eiffelturm eine braune Farbe. Zur Zeit seiner Errichtung hatte er ein venezianisches Rot als Farbe. Knapp 50 Jahre später war er braungelb

>