20 Bezirke von Paris: Guide zum Wohnen während Reisen (DE)

Gizem aktualisiert am January 5, 2021

Paris ist insgesamt in 20 Bezirke mit je vier Vierteln unterteilt. Die Bezirke in Paris nennen sich Arrondissements.

Das 1. Arrondissement Louvre ist das Stadtzentrum von Paris und somit der wichtigste Bezirk der Stadt. Die übrigen Pariser Bezirke winden sich spiralförmig im Uhrzeigersinn von innen nach außen um den 1. Arrondissement.

Am besten eignen sich bei einer Städtereise die Arrondissements 1, 2, 4, 5, 8, 9 und 18 zum Wohnen.

Im Folgenden beschreiben wir alle 20 Bezirke im Detail:

Vendome Square in Paris in France

1.    Arrondissement Louvre

Das Herz von Paris befindet sich im 1. Arrondissement. Als eines der ältesten Stadtbezirke ist dieser Bezirk an der Seine besonders reich an Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Hotels und Einkaufsmöglichkeiten. Zu den berühmtesten Attraktionen gehören der Louvre, der Park Jardin des Tuileries und die Shoppingmeile Rue de Rivoli. Auch die Westspitze der Seine-Insel Île de la Cité befindet sich hier.

Galerie Vivienne in Paris in France

2.    Arrondissement Bourse

Das 2. Arrondissement auf dem rechten Seine-Ufer ist der kleinste Bezirk der Stadt. Es beheimatete die Pariser Börse und gilt als das Finanzzentrum von Paris. Dank seiner zentrumsnahen Lage und den vielen Hotels eignet sich der Bezirk gut zum Wohnen bei einer Städtereise. Besucher können sich hier auf eine Vielzahl an Cafés mit dem berühmten Pariser Flair sowie zahlreiche Boutiquen und Passagen freuen. Hauptattraktion ist die Pariser Oper.

3.    Arrondissement Temple

Dieser Bezirk zeichnet sich weniger durch touristische Sehenswürdigkeiten aus, sondern durch sein authentisches Pariser Flair. Im südlichen Bereich des 3. Arrondissements befindet sich ein Teil des beliebten Kultviertels Marais, das für seine angesagten Lokale, Cafés,  Designerläden und Kunstgalerien berühmt ist. Durch seine Nähe zum Zentrum ist der ruhige Bezirk dennoch eine gute Wahl zum Übernachten. Sehenswerte Attraktionen sind das Picasso-Museum, der Place de la Republique und etliche Herrenhäuser.

Hotel de Ville in Paris in France

4.    Arrondissement Hôtel de Ville

Das pulsierende 4. Arrondissement brilliert mit berühmten Pariser Sehenswürdigkeiten, darunter die Kathedrale Notre Dame, das Rathaus und das Centre Pompidou. Der historische Bezirk setzt sich aus Teilen von Marais, Notre-Dame, dem Quartier Latin und den Seine-Inseln Île Saint-Louis und Île de la Cité zusammen. Neben  fußläufig erreichbaren Sehenswürdigkeiten wird eine Vielzahl an Restaurants, Cafés und Hotels geboten,  was den 4. Arrondissement zu einem der beliebtesten Orte zum Wohnen macht.

5.    Arrondissement Panthéon

Ein weiterer beliebter Bezirk ist das 5. Arrondissement am linken Seine-Ufer. Hier liegt das quirlige Studentenviertel Quartier Latin, das sich um die renommierte Universität Sorbonne gebildet hat und mit seinen verwinkelten Gassen und urigen Bistros einmaliges Pariser Flair versprüht. Zu den Hauptsehenswürdigkeiten gehören das Panthéon, der Botanische Garten und die charmante Einkaufstraße Rue Mouffetard, die mit ihren Feinkostläden, Cafés und Restaurants kulinarische Highlights bietet.

Cafe Les Deux Magots in Paris in France

6.    Arrondissement Luxembourg

Dieser bei Einheimischen sehr beliebte Bezirk gilt als das intellektuelle Zentrum von Paris. Es umfasst das beliebte Viertel Saint Germain des Prés, das noch vom Charme vergangener Zeiten zeugt, als Schriftsteller und  Philosophen hier verkehrten. Neben kulturellen Einrichtungen und Kunstgalerien, finden Besucher auch pittoreske Cafés und etliche Geschäfte. Als grüne Oase dient der Jardin du Luxembourg.

Champ de Mars in Paris in France

7.    Arrondissement Palais Bourbon

Absolute Hauptattraktion des 7. Arrondissements ist der Pariser Eiffelturm. Zudem kann der Bezirk am linken Seine-Ufer mit etlichen bedeutenden Pariser Museen wie das Musée d‘ Orsay, das Musée du Quai Branly und das Musée Rodin aufwarten. Der Bezirk gilt als einer der teuersten und nobelsten Wohngegenden der Stadt.

8.    Arrondissement Élysée

Der 8.Bezirk besticht durch den Prachtboulevard Champs-Élysée, welcher mit luxuriösen Geschäften gesäumt ist. Auch wenn der schicke Bezirk sehr touristisch und dementsprechend teurer ist, eignet er sich dennoch gut zum Wohnen. Die hervorragende Verkehrsanbindung, die zentrale Lage und fußläufig erreichbare Attraktionen sprechen für den Bezirk. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen der Triumphbogen, der Élysée-Palast und der Place de la Concorde.

9.    Arrondissement Opéra

Das 9. Arrondissement ist vor allem für die imposante Opéra Garnier bekannt. Der Bezirk lockt insbesondere Shopping-Freunde mit großen Kaufhäusern wie der Galéries Lafayette, dem Le Printemps und der Nouvelles Galeries. Im Süden des Bezirks, an der Grenze zum 18. Arrondissement, befindet sich das berühmte Amüsierviertel Pigalle. Dank zahlreicher Hotels mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis, bietet sich der 9. Bezirk gut zum Übernachten an.

Canal Saint Martin in Paris in France

10. Arrondissement Entrepôt

Mit gleich zwei Bahnhöfen, dem Gare de l'Est und dem Gare du Nord, bietet das 10. Arrondissement eine gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr. Dies ist vor allem für Besucher, die mit dem Zug anreisen, von Vorteil. Geprägt ist der multikulturelle Bezirk vom rund 5 Kilometer langen Kanal Saint Martin, der zum Flanieren einlädt.

Bastille Square in Paris in France

11. Arrondissement Popincourt

Dieser Bezirk besticht durch sein pulsierendes Nachtleben. Vor allem in der Nähe der Bastille, in der Rue de Lappe sowie in der Rue Oberkampf gibt es zahlreiche Bars und Clubs, die Einheimische gern zum Ausgehen und Feiern aufsuchen. Insbesondere die Pariser Jugend trifft sich in diesem lebendigen Bezirk.

12. Arrondissement Reuilly

Das 12. Arrondissement am rechten Seine-Ufer liegt etwas abseits von der Innenstadt.  Der ruhige Bezirk besteht hauptsächlich aus Wohngebieten und bietet aus touristischer Sicht weniger. Dank der öffentlichen Verkehrsmittel gelangt man jedoch gut in die Innenstadt. Hervorzuheben ist die Promenade Plantée und der Landschaftspark Bois de Vincennes.

13. Arrondissement Gobelins

Dieser Bezirk, in dem sich zahlreiche Menschen asiatischer Abstammung niedergelassen haben,  ist durch eine fernöstliche Atmosphäre geprägt. Zahlreiche asiatische Restaurants bieten kulinarische Genüsse. Erwähnenswert ist außerdem das malerische Viertel Butte-aux-Cailles, das mit seinem dörflichen Charme und seinen angesagten Cafés, Bars und Restaurants stets Besucher anzieht.

14. Arrondissement Observatoire

Das 14. Arrondissement mit dem bekannten Viertel Montparnasse besticht durch Attraktionen wie den Katakomben von Paris, dem Tour Montparnasse und dem Friedhof Montparnasse, der als letzte Ruhestätte berühmter französischer Persönlichkeiten dient. Der Bezirk liegt allerdings ein wenig abseits vom Zentrum.

15. Arrondissement Vaugirard

Dieser Bezirk liegt im Südwesten von Paris. Er ist rar an Sehenswürdigkeiten und daher weniger interessant für Touristen. Das 15. Arrondissement ist der bevölkerungsreichste Bezirk und dementsprechend stark besiedelt.

The Boulogne forest in Paris in France

16. Arrondissement Passy

Das 16. Arrondissement, der an den Eiffelturm, den Champs-Élysée und der Parkanlage Bois de Boulogne grenzt, überzeugt mit etlichen Grünanlagen. Vor allem wohlhabendere Pariser und ausländische Geschäftsleute bevorzugen den Bezirk als Wohngebiet. Hervorzuheben ist die Rue de Passy, an der sich zahlreiche Luxusboutiquen reihen.

17. Arrondissement Batignolles-Monceau

Das 17. Arrondissement abseits des Zentrums macht derzeit einen Wandel durch. Der Bezirk erfreut sich insbesondere bei der jüngeren Bevölkerung immer größerer Beliebtheit.  Vor allem der nordöstliche Bereich des Bezirks legt zu. Sehenswert sind die Herrenhäuser im sogenannten Haussmann-Stil.

18. Arrondissement Butte-Montmartre

Dieser sehr beliebte Bezirk beheimatet das berühmte Künstlerviertel Montmartre, das mit seinem einzigartigen historischen Charakter begeistert. Auf dem gleichnamigen Hügel thront die imposante Basilika Sacré-Cœur, ein bedeutendes Pariser Wahrzeichen. Ebenso sehenswert ist der Place du Tetre, das Museum Escape Dali und der Friedhof Cimietiere de Montmartre. Im Amüsierviertel Pigalle können Besucher das weltbekannte Moulin Rouge besuchen. Die zahlreichen Hotels eignen sich vor allem für Besucher, die Unterhaltung suchen und etwas Lärm nicht scheuen.

19. Arrondissement Butte-Chaumont

Galt das 19. Arrondissement im Norden von Paris einst als unangenehmer Bezirk, so hat er sich inzwischen zu einem immer gefragten Bezirk gewandelt. Zu den schönsten Attraktionen gehören der auf einem Steinbruch gebaute Parc des Buttes-Chaumont und der Parc de la Villette.

Pere Lachaise Cemetery cover

20. Arrondissement Ménilmontant

Bekannt ist das 20. Arrondissement für den Friedhof Père-Lachaise, in dem Persönlichkeiten wie Oscar Wilde und Jim Morrison bestattet sind. Abgesehen davon ist der kosmopolitische Bezirk im Osten von Paris wenig touristisch und gilt eher als Wohngegend von Immigranten.

FAQ (Häufige Fragen)

Wie heißen die Bezirke von Paris?

Die Bezirke in Paris nennen sich Arrondissements. Die Namen der 20 Pariser Bezirke lauten wie folgt:

  1. Arrondissement Louvre
  2. Arrondissement Bourse
  3. Arrondissement Temple (Marais)
  4. Arrondissement Hôtel de Ville
  5. Arrondissement Panthéon
  6. Arrondissement Luxembourg
  7. Arrondissement Palais Bourbon
  8. Arrondissement Élysée
  9. Arrondissement Opéra
  10. Arrondissement Entrepôt
  11. Arrondissement Popincourt
  12. Arrondissement Reuilly
  13. Arrondissement Gobelins
  14. Arrondissement Observatoire
  15. Arrondissement Vaugirard
  16. Arrondissement Passy
  17. Arrondissement Batignolles-Monceau
  18. Arrondissement Butte-Montmartre
  19. Arrondissement Butte-Chaumont
  20. Arrondissement Ménilmontant

Wie viele Bezirke hat Paris?

Paris ist insgesamt in 20 Bezirke - sogenannten Arrondissements - aufgeteilt.

Was ist ein Arrondissement?

Die Pariser Verwaltungsbezirke nennen sich Arrondissements. Insgesamt gibt es 20 Bezirke in Paris. Sie winden sich spiralförmig im Uhrzeigersinn von innen nach außen um den 1. Arrondissement Louvre.

Welche Stadtteile von Paris sollte man meiden?

Wie in jeder Großstadt gibt es auch in Paris Orte, die man als Tourist lieber meiden sollte. Zu den Orten gehören:

  1. Die im Pariser Norden gelegenen Viertel wie Barbès-Rochechouart und Chateau Rouge sowie die Gegenden rund um Marx Dormoy, Porte de la Chapelle, La Chapelle, Porte de Clignancourt, Porte de la Villette – vor allem bei bei Nacht
  2. Die Gegend um die U-Bahnstationen Les Halles, Chatelet, Stalingrad und Jaures bei Nacht - vor allem wenn man alleine reist
  3. Die Gegend um die Bahnhöfe Gare du Nord / Gare de l’Est im 10. Arrondissement - vor allem bei Nacht
  4. Die beiden Parks Bois de Boulogne und Bois de Vincennes bei Nacht
  5. Das Viertel Saint Blaise im 20. Arrondissement sowie die Gegend um die Station Porte de Montreuil bei Nacht

Related Articles

September 20, 2021

September 15, 2021

April 21, 2021

Paris Welcome Card

Skip The Line. See More. Pay Less. 

Prices From 

99.99

>